Die Großregion

Die Großregion besteht aus den 6 Teilregionen Saarland, Lothringen, Luxemburg, Rheinland-Pfalz, Wallonie und Ostbelgien. Eine Region mit 11 Millionen Einwohner verteilt auf vier Nationalstaaten: Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien. Gelegen zwischen Rhein, Mosel, Saar und Maas erstreckt sie sich auf 350 km von Norden nach Süden und auf 400 km von Osten nach Westen.

Während die aktuellen Grenzen im 19. und 20. Jahrhundert entstanden sind, kann die Großregion auf eine lange gemeinsame Geschichte zurückblicken, die heute beinahe in Vergessenheit geraten ist.

Das Saarland
© Susanne Renk / TZS

Saarland – Großes im Kleinen entdecken

Mit rund 180.000 Einwohnern gehört Saarbrücken zu den „kleinen“ unter den deutschen Großstädten. Das macht die Landeshauptstadt auf angenehme Weise überschaubar und sympathisch.

Lothringen
© M. Laurent / CRT

Lothringen – Goldener Glanz

Lothringen ... nüchtern und streng sei es, sagt man, doch lässt schon der Anfangsbuchstabe L das Licht erahnen, dessen goldener Glanz überall zu sehen und zu spüren ist und den historischen Reichtum in magischem Licht widerspiegelt.

Grossherzogtum Luxemburg
© Thomas Stankiewiecz / ONT

Luxemburg: Umweltbewusst und kulturell spannend

Das Grossherzogtum Luxemburg überrascht durch seine landschaftliche Vielfalt: Weinhänge entlang der Mosel, die Ardennen mit herrlichen Naturparks im Osten, im Süden das ‘Land der Roten Erde’ und beeindruckende Felsenpfade in der kleinen Luxemburger Schweiz. Und dazu eine weltoffene und internationale Hauptstadt, die verkehrstechnisch bestens angebunden ist!

Rheinland-Pfalz
© Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Rheinland-Pfalz – unvergesslich abwechslungsreich

Trullo und Döppekuchen, Elwedritsche und Schoppen, Katz und Maus – hinter diesen Begriffen verbergen sich rheinland-pfälzische Spezialitäten, so vielfältig wie das Bundesland selbst. Auf der Spur der roten Trauben im Ahrtal oder entlang des romantischen Rheins mit Burgen und Schlössern, beim Paddeln auf der Lahn, beim Wandern im Hunsrück oder beim Weingenuss in der Pfalz – Abwechslung und unvergessliche Erlebnisse sind garantiert! Denn von schroffen Flusstälern über erloschene Vulkankegel und blaue Maare bis hin zu lieblichen Weinbaugebieten hat Rheinland-Pfalz für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Die Wallonie
© WBT J.P. Remy

Wallonie – urwüchsig und herzlich

Majestätische Wälder, romantische Flusstäler, schöne Dörfer und Städte, sowie eine unverfälschte Regionalküche: Die Wallonie, der französischsprachige Süden Belgiens, steht für Natur, Kultur und Genuss gleichermaßen.

Ostbelgien
© Vennbahn.eu

Ostbelgien – Überraschend groß

Ein grünes Band spannt sich von der Grenze südlich von Aachen bis nach Luxemburg: Der Radweg auf der ehemaligen Trasse der Vennbahn durchquert ganz Ostbelgien. Längs der autofreien, 125 km langen Strecke überrascht die unwirkliche Weite des Hohen Venns: ein Teppich von zitterndem Wollgras und blaulila Heide bedeckt das in Europa einzigartige Hochmoor. Es folgt eine Kette großer Seen, die zum Baden, Surfen oder einfach in der Sonne Entspannen einladen. Dann wieder locken stolze Burgen wie die von Reuland oder verbummelte Täler wie das der Our.